Postwachstumsökonomie mit Nico Paech

Mi, 16.2.2022 19-21 Uhr
Veranstalterin
Evangelische Akademie im Rheinland
Themenbereich
Wirtschaft
Kurzbeschreibung
Reihe Nachhaltigkeit 1/2022
Mehr Informationen
Alle Versuche, das auf Wirtschaftswachstum angewiesene Wohlstandsmodell durch „grüne“ Technologien nachhaltig zu gestalten, sind spektakulär gescheitert. Dies hat zwei Konsequenzen: Erstens verbleibt als letzter Ausweg vor dem Kollaps nur noch eine Postwachstumsökonomie, also ein prägnanter Rückbau geldbasierter Versorgungssysteme, eine Kultur der Suffizienz, moderne Selbstversorgung, kürzere Versorgungsketten und eine Reparatur-Ökonomie. Zweitens stellt sich heraus, dass die Politik handlungsunfähig ist, wenn sie sich nicht mehr auf technologische Lösungen verlassen kann. Folglich muss der Wandel von der Zivilgesellschaft organisiert werden. Dies gelingt am ehesten in kommunalen Reallaboren.

Referent:
Apl. Prof. Dr. Niko Paech, Universität Siegen, Plurale Ökonomik, www.postwachstumsoekonomie.de
Kooperationspartner:innen
Kooperationspartner: Evangelische Akademie im Rheinland – Evangelische Erwachsenenbildung An Sieg und Rhein – Laboratorium – Stadt Kamp-Lintfort – Stadt Rheinberg – VHS Krefeld – Neukirchen-Vluyn
Praktische Hinweise
Die Online-Veranstaltung findet als Videokonferenz per Zoom statt. Wir nutzen die Zoom-Software, die Übertragung findet über ein deutsches Data-Center statt.

Eine Anmeldung ist erforderlich beim Neuen Evangelischen Forum des Kirchenkreises Moers: neuesevforum@kirche-moers.de oder telefonisch unter 02841 100136
Kosten
Die Teilnahme ist für Sie gebührenfrei. Wir freuen uns über ihre verbindliche Anmeldung.
Ansprechpartner:in
Dr. Kathrin S. Kürzinger, Studienleiterin kathrin.kuerzinger@akademie.ekir.de
Themenbereich:
Transformation von Arbeit und Wirtschaft

https://www.kirche-arbeit-wirtschaft.de/

Tel.: 0228 479898-56
Mobil: 0151 56652573

Tagungsbüro:
Anna Veerahoo
anna.veerahoo@akademie.ekir.de
Tel.: 0228 479898-50
Veranstaltungsort
Online
00000 Internet